FAHRSCHULE
FAHRZEUGE
FAHRLEHRER
KONTAKT
IMPRESSUM

ALLES RUND UM DIE BERUFSKRAFTFAHRER
AUS- UND WEITERBILDUNG

DEN RICHTIGEN WEG GEHEN, UM FAHREN ZU LERNEN.

LKW Fahrschule allroad Welcome Trucks



LKW FÜHRERSCHEINKLASSEN

C1

Führerscheinklasse C1

C1E

Führerscheinklasse C1E

C

Führerscheinklasse C

CE

Führerscheinklasse CE
mit mehr als 3,5 t zG bis max 7,5 t zG
bis 8 Personen außer Fahrzeugführer
Anhänger bis 750 kg


Klasse C1: Anhänger über 750 kg
Fahrzeugkombination bis 12 t zG

Klasse B: Anhänger über 3500 kg
Fahrzeugkombination bis 12 t zG
über 3,5 t zG
bis 8 Personen außer Fahrzeugführer
Anhänger bis 750 kg


der Klasse C über 3,5t zG
Anhänger über 750kg



Klasse B erforderlich
Klasse C1 erforderlich
Klasse B erforderlich
Klasse C erforderlich
ab 18 Jahre (Anmeldung ab 17 ½ J.)



ab 18 Jahre (Anmeldung ab 17 ½ J.)



ab 21 Jahre (Anmeldung ab 20 ½ J.)
ab 21 Jahre bei beschl. Grundqualifikation
ab 18 Jahre bei Ausbildung
Klasse C erforderlich



Erst nach Beendigung des 50. Lebensjahres erfolgt eine weitere Prüfung. Weitere 5 Jahre unter Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung und dem augenärztlichen Zeugnis.
Bescheinigung über eine ärztliche Untersuchung, augenärztliches Zeugnis oder entsprechende ärztliche Bescheinigung.
Erneute Feststellung der Eignung nach jeweils 5 Jahren.
Einschluss der Klassen: Keine



Einschluss der Klassen: C1E, BE
und T sowie D1E und DE, sofern
Klasse D1 bzw. D vorhanden ist.

Einschluss der Klassen: C1



Einschluss der Klassen: C1E, BE
und T sowie D1E und DE, sofern
Klasse D1 bzw. D vorhanden ist.

Eine Förderung über die Agentur für Arbeit ist möglich.
Eine Förderung über die Agentur für Arbeit ist möglich.
Eine Förderung über die Agentur für Arbeit ist möglich.
Eine Förderung über die Agentur für Arbeit ist möglich.
mehr Informationen zur LKW Führerscheinklasse C1
mehr Informationen zur LKW Führerscheinklasse C1E
mehr Informationen zur LKW Führerscheinklasse C
mehr Informationen zur LKW Führerscheinklasse CE



WEITERBILDUNG (BKrFQG)

Weiterbildung nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz

















Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis der Klasse C oder D zu gewerblichen Zwecken einsetzen wollen, müssen eine Weiterbildung im Umfang von 35 Stunden nachweisen. Die entsprechenden Bescheinigungen sind Grundlage für den Eintrag der Schlüsselzahl 95 in den EU-Karten-Führerschein. Die Weiterbildung ist im Abstand von jeweils fünf Jahren zu wiederholen.

Für den gewerblichen Güterverkehr ist die Frist für die ersten fünf Jahre am 10. September 2014 ausgelaufen. Spätestens bis zu diesem Tag muss die Schlüsselzahl 95 in den Eu-Karten-Führerschein eingetragen worden sein. Für den Personenverkehr hat die zweite Runde bereits am 10. September 2013 begonnen.

Wir bieten folgende Möglichkeiten für Fahrer sowie für Unternehmen:

Lehrgangsarten

Es gibt zwei mögliche Lehrgangstypen um die Weiterbildung zu absolvieren:

Wochenseminar

Die vollständige Weiterbildung in einer Woche

1 x 5 Tage jeweils 7 Unterrichtsstunden
Mo. - Fr. von 08:00 - 16:00 Uhr

Tagesseminar

Die Weiterbildung in 5 Tage aufteilen und innerhalb der 5 jährigen
Absolvierungsfrist besuchen.

5 x 1 Tag jeweils 7 Unterrichtsstunden
Sa. 08:00 - 16:00 Uhr

Dauer

jedes Modul beansprucht 7 Stunden / Weiterbildungsdauer 35 Stunden

Inhalt

Modul 1: Eco-Training
Modul 2: (Sozial-)Vorschriften für den Güterverkehr
Modul 3: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit
Modul 4: Schaltstelle Fahrer
Modul 5: Ladungssicherung

Teilnehmeranzahl

bis zu 20 Personen

Veranstaltungsort

Grundsätzlich finden die Weiterbildungen bei uns im Haus statt.

Ab 10 Personen auch gerne außer Haus.

Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.13 - 1.17
Modul 1.13 EU - Kraftfahrer Weiterbildung (1)
Modul 1.14 EU - Kraftfahrer Weiterbildung (2)
Modul 1.15 EU - Kraftfahrer Weiterbildung (3)
Modul 1.16 EU - Kraftfahrer Weiterbildung (4)
Modul 1.17 EU - Kraftfahrer Weiterbildung (5)



mehr Informationen zur LKW Führerscheinklasse C1



BESCHLEUNIGTE GRUNDQUALIFIKATION


Seit dem 10. September 2008 (Busfahrer) beziehungsweise dem 10. September 2009 (Lkw-Fahrer) muss jeder Fahrerlaubnis-Neubewerber, der gewerblich fahren möchte, eine "Grundqualifikation" nachweisen.

Bei der beschl. Grundqualifikation nimmt der Fahrer an einem Lehrgang mit 140 Stunden Unterricht einschließlich 10 Praxisstunden teil. Zum Abschluß des Lehrgangs muss der Fahrer eine 90 minütige Prüfung, vor der zuständigen IHK, ablegen. Für die beschleunigte Grundqualifikation ist der Besitz der Fahrerlaubnisklasse nicht erforderlich. ›› weitere Informationen

Fahrer mit Wohnsitz im Inland oder mit einer im Inland erteilten Arbeitsgenehmigung müssen die Grundqualifikation im Inland erwerben. Die absolvierte Grundqualifikation wird durch den Eintrag der Schlüsselzahl 95 auf dem EU-Karten-Führerschein nachgewiesen.


BESCHLEUNIGTE GQ GÜTERVERKEHR



Die neue EU-Rahmenrichtlinie 2003/59/EG vereinheitlicht die Ausbildung für Berufskraftfahrer und soll zu einem Fahrstil beitragen, der für mehr Sicherheit auf den Straßen , bei gleichzeitig geringerem Kraftstoffverbrauch, sorgt. Außerdem werden viele Schulungen gefördert.

Voraussetzung


Inhalt


Dauer


Prüfung

90 minütige Prüfung vor der zuständigen IHK

Abschluss


Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.11
BKrFQG - Beschl. Grundqualifikation

Weiterbildung nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz

















BESCHLEUNIGTE GQ FÜR UMSTEIGER



Fahrer, die Ihre Tätigkeit vom Personenverkehr zum Güterverkehr oder umgedreht ausweiten möchten, können an einer verkürzten beschleunigten Grundqualifikation teilnehmen.


Voraussetzung


Inhalte

für Güterverkehr


für Personenverkehr


Dauer


Prüfung

45 minütige Prüfung vor der zuständigen IHK

Abschluss


Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.12
BKrFQG - Beschl. Grundqualifikation für Umsteiger

mehr Informationen zur LKW Führerscheinklasse C1
mehr Informationen zur LKW Führerscheinklasse C1



PERFEKTIONSTRAINING LKW

FAHRSICHERHEITSTRAINING für Wechselbrücken- und Sattelzugmaschinen FAHRPRAXIS & PERFEKTIONSTRAINING für Wechselbrückenfahrzeuge FAHRPRAXIS & PERFEKTIONSTRAINING für Sattelzugmaschinen



FAHRSICHERHEITSTRAINING

für Wechselbrücken- und Sattelzugmaschinen


Voraussetzung

Fahrerlaubnis der Klassen C / CE

Inhalt


Inhalte können je nach Wunsch und Bedürfnis im Rahmen unserer Möglichkeiten geändert bzw. erweitert werden.

Dauer

4 Wochen

Beginn
Individueller Soforteinstieg nach Absprache

Abschluss



Maßnahme


Maßnahme 922 / 150 /2014 - Modul 1.18
Fahrpraxis und Perfektionstraining LKW mit Fahrsicherheitstraining


FAHRPRAXIS & PERFEKTIONSTRAINING


für Wechselbrückenfahrzeuge


Voraussetzungen

Kraftfahrer/innen im Güterverkehr mit vorhandener Fahrerlaubnis der Klassen C / CE

Inhalt


Inhalte können nach Bedarf im Rahmen unserer Möglichkeiten geändert bzw. erweitert werden.

Dauer

2 Wochen

Beginn
Individueller Soforteinstieg nach Absprache

Abschluss






Maßnahme


Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.19 Fahrpraxis und Perfektionstraining mit Wechselbrückenfahrzeugen


FAHRPRAXIS & PERFEKTIONSTRAINING 2


für Sattelzugmaschinen


Voraussetzung

Fahrerlaubnis der Klassen C / CE

Inhalt




Inhalte können nach Bedarf im Rahmen unserer Möglichkeiten geändert bzw. erweitert werden.

Dauer

2 Wochen

Beginn
Individueller Soforteinstieg nach Absprache










Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.20 Fahrpraxis und Perfektionstraining mit Sattelzugmaschinen

weitere FAHRSICHERHEITSTRAINING für Wechselbrücken- und Sattelzugmaschinen Informationen
weitere FAHRSICHERHEITSTRAINING für Wechselbrückenmaschinen Informationen
weitere FAHRSICHERHEITSTRAINING für Sattelzugmaschinen Informationen



GEFAHRGUTRANSPORT (ADR)



BASISKURS




Voraussetzung


Ziele


Ausbildungsinhalte


Dauer

2,5 Tage

Termine

Finden Sie hier!

Prüfung

45 Minuten, schriftlich vor der IHK

Abschluss

Berechtigung zum Stückguttransport und zum Besuch weiterführender Kurse:

Gültigkeit

Die Gültigkeit der Bescheinigung zum Gefahrguttransport ist auf 5 Jahre begrenzt und kann 12 Monate vor Ablauf, mit der Fortbildung, verlängert werden. Nach Ablauf der Frist muss der Basiskurs wiederholt werden.

Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.21
GGVSEB - ADR - Basis - Kurs



TANKTRANSPORT AUFBAUKURS




Voraussetzung


Vorteile


Ausbildungsinhalte


Dauer

1,5 Tage

Termine

Finden Sie hier!

Prüfung

45 Minuten, schriftlich vor der IHK

Abschluss

Berechtigung zum Stückguttransport

Die Gültigkeit der Berechtigung zum Gefahrguttransport wird nicht verlängert. Es gilt die Ablauffrist des Basiskurses.







Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.22
GGVSEB - ADR - Aufbaukurs - Tank



FORTBILDUNG




Voraussetzung


Vorteile


Ausbildungsinhalte


Dauer

1,5 Tage

Termine

Bitte telefonisch erfragen

Prüfung

30 Minuten, schriftlich vor der IHK

Abschluss

Verlängerung der Berechtigung zum Gefahrguttransport auf weitere 5 Jahre.










Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.23
GGVSEB - ADR - Fortbildung

weitere Gefahrgut ADR Basiskurs Informationen
weitere Gefahrgut ADR Aufbaukurs Informationen
weitere FAHRSICHERHEITSTRAINING für Wechselbrücken- und Sattelzugmaschinen Informationen



GABELSTAPLER - SCHEIN

Gabelstapler-Schein

















Voraussetzungen


benötigte Unterlagen


Ausbildungsinhalte


Dauer

5 Tage

Termine

Finden Sie hier!

Prüfung

theoretische- und praktische Prüfung

Abschluss

Fahrausweis für Flurförderfahrzeuge nach BGG 925

Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.24
Gabelstapler
mehr Informationen zum Gabelstapler - Schein



LADEKRAN-AUSBILDUNG


Voraussetzungen


Ausbildungsinhalte


Dauer

5 Tage




Weiterbildung nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz


















Termine

Finden Sie hier!

Prüfung

Theorieprüfung und praktische Prüfung

Abschluss

Krantyp- und Kranführerschein

Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.26
Ladekran

mehr Informationen zur Ladekran Ausbildung



LADUNGSSICHERUNG


Vorraussetzungen


Ausbildungsinhalte



Dauer

wählbar, 1 oder 2 Tage

Termine

Finden Sie hier!

Abschluss

Teilnahmezertifikat

Maßnahme

Maßnahme 922 / 150 / 2014 - Modul 1.25
Ladungssicherung

mehr Informationen zur Ladungssicherung Weiterbildung



FAHRSCHULE allroad

Fahrschule allroad














Öffnungs- und Bürozeiten

Mo.-Fr. 8.00 - 20 Uhr
Samstag 9.00 - 14 Uhr

Anschrift - Telefon - Fax & Email

Bölschestraße 43
12587 Berlin

Tel. +49 30 645 29 11
Fax +49 30 640 955 65

Email:Bitte hier klicken!

Internetadressen

www.info-eu-berufskraftfahrer.de
www.fahrschule-allroad.de

Fahrschule allroad


In Berlin, bei allroad bleiben in der LKW Führerschein Ausbildung keine Wünsche offen.
Die Fahrschule für alle Klassen (A, B, BE, C, CE, C1, C1E) bietet neben modernster LKW-Technik von Mercedes-Benz auch neueste Lehrprogramme für das Online-Lernen.
Täglich theoretischer Unterricht in klimatisierten Räumen ist Standard. Jeder kann hier in kürzester Zeit in einem Intensiv- oder Ferienkurs den LKW Führerschein bestehen.

Auf verschiedensten LKW-Typen, wie dem ACTROS, sowohl als Gliederzug mit Wechselbrücken-System, wie auch als Sattelzugmaschine mit Auflieger, dem AXOR mit Ladekran und Starrdeichsel-Anhänger und dem ATEGO wird nicht nur die Fahrerlaubnis erworben, auch die Berufskraftfahrer-Ausbildung, Fahrsicherheits- und Perfektions-Trainings stehen auf dem Programm.

Lehrgänge für die beschleunigte Grundqualifikation von Berufskraftfahrern mit abschließender IHK-Prüfung und EU – Kraftfahrer Weiterbildungen - BKrFQ (Führerschein Schlüsselzahl 95) werden hier in Berlin im rollenden System angeboten.
Beliebt sind auch weiterführende Lehrgänge wie Gabelstapler-Kurse, Kurse zur richtigen Bedienung des Ladekrans (Ladekran-Ausbildung) und der korrekten Ladungssicherung.
Der Transport von Gefahrgut setzt einiges Wissen voraus. GGVS-Kurse - ADR-Basis (Grundkurs), ADR-Tank (Aufbaukurs) und die ADR-Fortbildung machen Sie zu einem Spezialisten für Gefahrguttransporte im Straßenverkehr.

mehr Informationen zur Fahrschule allroad



DER FUHRPARK


Mercedes Sprinter

Mercedes Sprinter





Mercedes Sprinter + Böckmann

LKW Mercedes Benz ACTROS 1832 + Anhänger





Mercedes Benz ATEGO 1024 4x4

LKW Mercedes Benz ATEGO 1024 4x4





Mercedes Benz ATEGO + Kässbohrer

LKW Mercedes Benz ATEGO + BW 1Achser

Mercedes Benz ACTROS 1832

LKW Mercedes Benz ACTROS 1832





Mercedes Benz ACTROS 1832 + Anhänger

LKW Mercedes Benz ACTROS 1832 + Anhänger





Mercedes Benz ACTROS 1842

LKW Mercedes Benz ACTROS 1842





Mercedes Benz AXOR 1833

LKW Mercedes Benz AXOR 1833

Mercedes Benz ACTROS 1844

LKW Mercedes Benz ACTROS 1844





Mercedes Benz ACTROS 2542

LKW Mercedes Benz ACTROS 2542





Mercedes Benz ACTROS 1842 / 1832

LKW Mercedes Benz ACTROS 1842 - 1832





Mercedes Benz Einsatzfahrzeuge

LKW Mercedes Benz Fahrzeuge
mehr Informationen zur Fahrschule allroad



FAHRLEHRER


Lars Bommer
Klassen: B / C / D
Lars Bommer











Renè Pöschel
Klassen: B / C
Renè Pöschel











Jörg Röhl
Klassen: A / B / C / D
Jörg Röhl

Torsten Walk
Klassen: B / C
Torsten Walk











Gerhardt Knorr
Klassen: B / C
Gerhardt Knorr











Detlef Krüger
Klassen: B / C
Detlef Krüger

Frank Zimmerling
Klassen: A / B / C / D
Frank Zimmerling











Roger Elsner
Klassen: A / B
Roger Elsner











Stefan Tremmel
Klassen: B / C
Stefan Tremmel

mehr Informationen zur Fahrschule allroad



KONTAKT


Kontakt
Vor- / Nachname


Email Adresse
Telefonnummer


Nachricht

Anfahrt

FAHRSCHULE allroad
Bölschestraße 43
Tel.: 030 / 645 29 11

12587 Berlin
Fax.: 030 / 640 95 565
LKW-Fahrschule allroad Berlin Anfahrtsweg






IMPRESSUM & LINKS


Fahrschule allroad Logo
...den richtigen Weg GEHEN, um FAHREN zu lernen...

Jörg Griesbach
FAHRSCHULE allroad
Bölschestraße 43
12587 Berlin

Telefon: +49 (0)30 / 645 29 11
Telefax: +49 (0)30 / 640 955 65
E-Mail: Klicken Sie bitte hier!

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach
§27a Umsatzsteuergesetz: DE191976968

AGB´s